Nachtwächterführung

Gestern Abend war ich in Aurich bei der Nachtwächterführung der Kulturgesichter. Im Mittelalter machen sich die Frau des Nachtwächters (dargestellt von Katja Druivenga) und eine Frau des ältesten Gewerbes der Welt (dargestellt von Reenste Cornelis) auf die Suche nach dem Nachtwächter.
Es ist eine Stadtführung mit einer unterhaltsam und lebendig erzählten Geschichte Aurichs. Ich kenne vieles von der Geschichte Aurichs und Ostfrieslands, daher war mir vieles auch schon bekannt. Aber ich habe auch einiges neues erfahren. Ich habe auch einen Hinterhofgang kennen gelernt von dem ich bisher dachte er wäre privat, aber der Gang ist öffentlich und ich werde mir den auch noch mal bei Tageslicht anschauen. Die 1,5 Stunden dauernde Führung ist wirklich toll gemacht und vergeht wie im Flug. Am Ende erfährt man noch was es hiess etwas auf dem Kerbholz zu haben, warum einige Ostfriesen Fersengeld geben mussten und was es mit den Pechvögeln auf sich hatte.
Es war eine sehr schöne Führung von der ich sehr begeistert war und auch noch bin. Wer sich in Aurich aufhällt sollte schauen ob die Führung dann stattfindet und auch als Einheimischer lohnt sich die Führung allemal.

2 Comments

  1. Britta sagt:

    Hey… aber nächstes Mal bitte mit Kamera, ja?! Da hätte ich gern ein paar Bilder von gesehen…

  2. Dieter Tjaden sagt:

    Bei der Führung war es schon dunkel, da hätte der Blitz gestört. Sonst hätte es Fotos gegeben.

Leave a Reply

*