Archive for Juni 2012

Klosterfest Ihlow

Heute war ich beim Klosterfest im Ihlower Forst. Es gab viel Kunsthandwerk zu sehen und es wurden Führungen im Wald, durch die Klosterstätte und im Klostergarten angeboten. Nach dem Spaziergang zur Klosterstätte habe ich mir erst mal die ganzen Stände angeschaut, es waren wirklich schöne Sachen darunter. Danach habe ich mir dann einen Kaffee und ein sehr leckeres Stück Buchweizenpreiselbeertorte gegönnt. Danach ging es wieder Richtung der Stände die mir besonders gefallen haben. Ich habe mir dann noch zwei Ringgaragen gekauft. Ich habe allerdings lange gebraucht und die beiden zu finden die mir am meisten gefallen haben, schön waren sie alle. Ihr wisst nicht was Ringgaragen sind? So sehen die aus.

Ausserdem fanden noch ein paar sehr freundliche Wattwürmer den Weg in meinem Rucksack.

An einem Schmuckstand fand ich dann noch einen sehr schönen Ring, aber leider nicht in meiner Grösse. Der wird jetzt jedoch in meiner Wunschgrösse gefertigt, vermutlich wird der schon ende nächster Woche fertig sein.

Ausstellung einer blinden Fotografin

Ich hatte kürzlich ja schon über die blinde Fotografin Michaela Eiben berichtet. Nun, ich war inzwischen in ihrer Ausstellung und der Bericht ist eigentlich längst überfällig.
Die Austellung im Auricher Rathaus ist im ersten Stock untergebracht und präsentiert sich sehr schlicht und ohne grosse Erklärungen. Ein wenig Vorkenntnis worum es sich bei der Ausstellung handelt ist von Vorteil, dies finde ich doch etwas schade. Aber die Fotos sind alle sehr interessant und sehenswert. Der Titel der Ausstellung gehörte und gefühlte Motive wird deutlich. Beim betrachten der Bilder habe ich mich doch gefragt ob ich als Blinder Fotos machen würde, eine Antwort bin ich mir da allerdings noch schuldig. Aber das was die Michaela Eiben da macht ist in meinen Augen sowas wie gelebte Inklusion.
Wer erfahren möchte was sie selbst zu dem Thema sagt kann das hier nachlesen.
Hier noch zwei Fotos die ich von ihren Bilder gemacht habe.


Bezirksmeisterschaften U16

Gestern war ich bei den Bezirksmeisterschaften der Altersklassen U16 des NLV-Bezirks Hannover, die von meinem Verein LC Hansa Stuhr in Stuhr-Moordeich ausgerichtet wurden. Ich war dort wieder als Schiedsrichter im Einsatz, mit dem Hauptaugenmerk auf Sprung und Lauf. Das Wetter war besser als befürchtet, einzig der Wind war für die Athleten manchmal etwas schwierig. Trotzdem gab es zum Teil wirklich sehr gute Ergebnisse. Die Teilnehmerzahlen lagen über dem des Vorjahres und die Teilnehmer und Betreuer waren auch so weit zu hören war zufrieden mit dem Wettkampf. Das freut dann ganz besonders und man freut sich auch schon gleich wieder auf den nächsten Wettkampf.
Einziger Knackpunkt aus Veranstaltersicht, es sind einige zugesagte Kampfrichter und Helfer nicht erschienen. Da muss man dann immer kurzfristig Helfer rekrutieren, evtl. noch Kampfgerichte komplett ändern oder es müssen erfahrene Kampfrichter gleich zwei Aufgaben gleichzeitig übernehmen.