Archive for Oktober 2011

Tagung der Kreiskampfrichterwarte

Heute war ich in Hannover zu einer Tagung der Kreiskampfrichterwarte des NLV Bezirks Hannover.
Es war sehr interessant sich mal in solch einer Runde intensiv austauschen zu können. Neben den Kreiskampfrichterwarten waren die Bezirkskampfrichterwartin sowie der Leiter der AG Kampfrichter des NLV anwesend. Neben dem Austausch der Erfahrungen standen noch die Zusammenarbeit zwischen den Kreisverbänden, dem Bezirksverband und dem NLV auf der Tagesordnung.

Stacheliger Gartenbesucher

Ich hatte ja schon einen Verdacht, aber jetzt weiss ich es. Ich habe wieder einen Igel bei mir im Garten. Heute Abend war er vor der Gartentür unterwegs.

Igel hatte ich schon oft im Garten, teile des Gartens sind auch so gehalten das sich Igel recht leicht wohl fühlen können. Ich freue mich jedenfalls das ich den kleinen Burschen im Garten habe. Und er hat noch genug Zeit und Möglichkeiten sich hier im Herbst noch sein Polster für den Winter anzufressen.

So mag ich den Herbst

Derzeit haben wir hier das was man den Goldenen Oktober nennt. Es ist zwar nachts recht kühl, aber tagsüber schön sonnig. So gefällt mir der Herbst. Nur schade das es nicht immer so schön wie an diesem Wochenende ist.

Sonniger Herbsttag

Goldener Oktober in Ostfriesland

Special Olympics

Vom 05.10. bis zum 07.10. fanden in Bremen beim Unigelände die Special Olympics Regionale Spiele Bremen 2011 statt. Wer sich nun fragt was Special Olympics überhaupt ist hier die Antwort. Die Special Olympics ist die weltweite größte, vom IOC offiziell anerkannte, Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.
Und ich war nun am Donnerstag und Freitag im Rahmen der Leichtathletikwettbewerbe auf diesen Regionalen Spielen für Bremen, Niedersachsen und umzu die als Anerkennungswettbewerbe für die Nationale Spiele 2012 in München dienten. Ich war dabei mit dem Zeitnahmeteam unseres Vereins im Einsatz. Und das Erlebte hat mich nachdenklich gemacht, genügend nachdenklich das es bis heute gedauert hat diesen Blogeintrag zu schreiben. Die Wetterbedingungen waren vor allem am Donnerstag alles andere als gut, stürmischer Wind und fast waagerecht fallende Regenschauer waren nicht wirklich schön. Die Athleten nahmen das alles ganz einfach hin, es schien sie nicht wirklich zu stören. Sie hatten einfach Spass an ihren Wettkämpfen und freuten sich über ihre Leistungen. Und dabei war es egal ob die erbrachte Leistung nun Sieg oder gar Rekorde bedeutete. Die erbrachte Leistung war allein Grund zur Freude. Ich habe an diesen beiden Tagen weitaus mehr zufriedene Ahtleten gesehen als auf den sonst üblichen Wettkämpfen.
Und so frage ich mich seit ein paar Tagen ob diese geistig Behinderten uns nicht manchmal sogar fast überlegen sind angesichts des allgemeinen Leistungsdenkens in unserer gesunden Welt.

Ernte sei Dank – es gibt Speis und Trank

Heute ist Erntedankfest. Ich war aber nicht in der Kirche oder bei sonstigen Veranstaltungen zum Erntedankfest. Speis und Trank kamen trotzdem nicht zu kurz. Gleich mittags habe ich den schönen, sonnigen Herbsttag zum Abgrillen genutzt. Noch einmal lecker gegrilltes mit einem leckeren grünen Salat mit Paprika, Gurken und Tomaten. Nachmittags bin ich dann nach Aurich gefahren und habe im Café Philipp Kaffee und Apfelstrudel genossen. Und der Apfelstrudel ist dort wirklich lecker und auch so wie ein Apfelstrudel sein sollte.

Apfelstrudel

Apfelstrudel wie er sein sollte

Nach dem Abendessen dann noch ein Spaziergang am Ihler Meer. Der aufziehende Nebel in der Abenddämmerung war wirklich ein Genuss. Und wo ich schon beim Thema Genuss bin, jetzt lasse ich diesen herrlichen Herbsttag noch bei einem guten Portwein ausklingen.