Archive for August 2011

Fehntjer Tief

Gestern abend war ich mit der MS Marion auf dem Fehntjer Tief unterwegs. Das Fehntjer Tief fließt zwischen Westgroßefehn und Timmel hauptsächlich durch Naturschutzgebiet. Dieses Gebiet entspricht auch der gestrigen Fahrt. Start und Ziel der Fahrt war in Westgroßefehn. Es ist eine schöne Tour durch die Landschaft, wobei es unterwegs auch Informationen vom Schiffseigner ‚Manni‘ Manfred gibt. Seine Frau Else versorgt die Fahrgäste mit günstigen Getränken. An einem solch schönen Sommerabend wie gestern wirklich ist die Tour wirklich ein Genuß.
Ich habe natürlich auch mal wieder einiges an Fotos gemacht, ein paar davon habe ich für euch ausgesucht. Ein klick auf das Foto öffnet ein Album.

Fehntjer Tief 21.08.11

Leeraner Miniaturland

Heute war ich im Leeraner Miniaturland. Hier sind in einer 1200qm großen Halle einige Orte Ostfrieslands und angrenzenden Regionen wie Teile des Emslands und der Niederlande im Maßstab 1:87 aufgebaut. Allerdings ist die Anlage noch nicht in allen Teilen fertig gestellt. Ein Besuch lohnt sich aber auch jetzt durchaus schon. Es gibt wirklich viele liebevolle und schöne Details zu entdecken. An einigen Punkten kann man als Besucher auch Aktionen auf der Modellbauanlage auslösen. Die Anlage ist natürlich bei weitem nicht so groß wie das Miniatur Wunderland Hamburg, aber dafür ist der Besucherandrang auch nicht so groß. Mir hat der Besuch jedenfalls gut gefallen und ich war sicherlich nicht zum letzten mal dort.
Ich habe auch mal wieder einiges an Fotos gemacht, ein paar davon habe ich für euch ausgesucht. Ein klick auf das Foto öffnet ein Album.

Leeraner Miniaturland 19.08.11

Platten nach 5300km

Heute Vormittag habe ich mein Tourenrad in die Werkstatt gebracht. Es waren hinten einige Speichen lose und eine war gebrochen. Da mein Fahrrad jetzt 10 Jahre alt ist und nach etwas mehr als 5300km beim hinteren Reifen das Profil der Lauffläche schon abgefahren ist dachte ich es wäre auch mal ein Reifenwechsel fällig. Mit den Reifen, Schwalbe Country Cruiser, hatte ich dabei nie einen Platten gehabt.
In der Werkstatt die Überraschung. Der Meister meint auf den Hinweis mit dem Reifen nur das er den auch hat und das der noch genug Gummidicke aufweist um den noch weiter fahren zu können. Also lasse ich nur die Speichen reparieren. Heute Nachmittag habe ich mein Rad dann wieder abgeholt. Als ich los will meint der Meister noch mal ich könne mit dem Reifen noch lange fahren.
Nach 3,5km hatte sich ein Glassplitter durch den Reifen gebohrt und das noch lange fahren schon vorbei.