Archive for Februar 2011

Sonnig, windig und kalt

Heute schien die Sonne den ganzen Tag, allerdings war es bei knapp unter null Grad und Ostwind um 30km/h mit Böen um 45km/h doch recht kalt. Trotzdem lockte mich die Sonne raus um zum ersten mal in diesem Jahr nachmittags statt wie gewohnt abends joggen zu gehen.
Ansonsten ‚läuft‘ es recht gut, jetzt schon fünf Wochen in Folge mit mindestens 3x joggen in der Woche. Diese Woche waren es 22,2km, da werde ich heute Abend dann mal ein Weizenbier drauf trinken.

Miniatur Ostfriesland in Leer

Wie in der Ostfriesen-Zeitung zu lesen ist plant der Unternehmer Wolfgang Teske in Leer sowas wie das Miniturwunderland für Ostfriesland und das Emsland.

Was Firmengründer Wolfgang Teske dort plant, ist so etwas wie die Erfüllung eines Lebenstraums. Auf einer Fläche von 800 Quadratmetern entsteht eine Modellwelt, eine nachgebildete Landschaft im Maßstab 1:87, die einmal von den ostfriesischen Inseln bis nach Papenburg reichen soll.

Da mich der Modellbau im Maßstab 1:87 ja eh interessiert finde ich das ziemlich spannend. Wenn das wirklich so realisiert wird werde ich sicherlich nicht nur einmal dort vorbei schauen.

Schöner Start in den Tag

Heute morgen hat es sich gelohnt recht früh aufgestanden zu sein. Denn wenn ein Tag mit einem solchen schönen Sonnenaufgang beginnt kann der Tag eigentlich nur gut werden.

Hallensportfest

Heute hatten wir von unserem Verein unser Hallensportfest mit Kreismeisterschaften des NLV Kreis Diepholz. Wie üblich fand das Hallensportfest in der Leichtathletikhalle des Weser-Stadions in Bremen statt. Ich war dabei wieder als Leichtathletik Schiedsrichter im Einsatz. Um 08:00 Uhr fing es mit dem Aufbauen der Wettkampfstätten an und gegen 18:15 waren wir wieder aus dem Stadion raus. Wir hatten grosse Teilnehmerfelder, vor allem auch relativ grosse bei denen der Alterklassen m/w Jugend B. Das war schon recht erfreulich, gab es in dem Bereich doch in den letzten Jahren immer kleiner werdende Teilnehmerfelder. Die Ergebnisse waren zum Teil recht gut, zudem konnte ich von einigen persönlichen Bestleistungen hören. Die Organisation der Wettkämpfe klappte richtig gut, was auch heisst das meine Kampfrichterteams gute Arbeit geleistet haben. Dafür gilt ihnen mein Dank für diesen Einsatz bei der heutigen Veranstaltung.